Motivation ist wichtig, Motivation ist das, was wir brauchen, damit wir uns auch bewegen und das, was uns am häufigsten zum Glück fehlt. Sicherlich geht es dir, gerade in der aktuellen Zeit wie vielen anderen Menschen auch. Deine Motivation zeigt sich nur selten hinter der Couch oder außerhalb deines Bettes.
Dies liegt allerdings nicht wirklich an dir. Wusstest du, dass es sich beim Winter um die „depressive“ Jahreszeit handelt? Das liegt daran, dass wir das Vitamin D3, welches wir über die Sonne aufnehmen, brauchen, um motiviert zu sein. Früher haben Menschen sich mit ihrer Arbeit an die Sonnenzeiten gehalten. Nicht nur, weil es hell war, sondern, weil ihnen sonst die Motivation fehlte.
Doch nicht nur das ist es, was wir in der heutigen Zeit bemängeln und was uns demotiviert. Wir lasten uns immer mehr Aufgaben auf, bei der Arbeit, im Privatleben und auch mit unseren Hobbys. Wir wollen so vieles erleben, doch unser Leben ist dafür viel zu kurz. Kennst du das auch?
Ich persönlich sogar sehr gut. Ich hatte über Weihnachten das erste Mal wieder richtigen Urlaub, weil ich ihn mir einfach gegönnt habe. Denn sonst ist es so, dass ich mir meine gesamte Freizeit mit Haushalt oder eben dem Schreiben zugepackt habe. Hierfür erhielt ich im Oktober eine Retourkutsche, die sich tiefe Depression nennt. Sie wurde immer schlimmer, da ich versucht habe, mich mit der Arbeit aufrecht zu halten. Erst im Dezember, als ich merkte, dass ich nicht schreiben konnte, keine Aufträge besaß und auch nicht arbeiten musste, erkannte ich den Fehler. Also der erste Schritt zu mehr Motivation sind regelmäßige Auszeiten. Gönne dir einfach mal eine Stunde, nichts tun. Vielleicht auf der Couch liegen und vor dich hin sinnieren oder genau das tun, was dein Körper von dir verlangt. Will er raus? Dann geh spazieren, will er lesen, dann tu das. Damit trittst du dir selbst in den Hintern. Ein weiterer Schritt, den ich gegangen bin, um mir mehr Motivation zu holen ist, mir ein Netzwerk an Menschen aufzubauen, die mir auch zukünftig Texte wie diesen hier unter die Nase halten, wenn ich es mal wieder übertreibe.
Eine andere Möglichkeit sind Motivationsvideos. Hiervon plane ich selbst, auch welche zu erstellen, allerdings muss ich langsam machen, wir wollen ja nicht, dass ich demotiviert werde. Doch irgendwann werden welche folgen. Solange kann ich dir die Videos von David Lengauer empfehlen. Seine Videos sind es, die mich immer wieder hochpushen, wenn ich es selbst nicht schaffe.
Etwas, dass mir gerade heute wieder geholfen hat, waren frische Luft und laute Musik. Knall dir deine Lieblingsmusik auf die Ohren und geh spazieren. Selbst wenn es nur fünf Minuten sind, wirst du sehen, was es dir bringt.
Solltest du mal mehr Motivation brauchen und dir vielleicht sogar ein Netzwerk aufbauen wollen, sind Kim und ich gerne für dich da. Du erreichst uns über unsere E-Mail Adresse sorgen@kbookshelf.de oder über Discord.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
25.01.2021 Motivation

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.