Kimi hatte bereits über das Bauchgefühl gesprochen und vielleicht denkst du dir jetzt: Ist das nicht eine Themenwiederholung? Ja und Nein. Denn das Bauchgefühl ist oft ein kurzweiliges, spontanes Gefühl, zumindest, wenn du, anders als Kim, dich nicht darauf fokussierst bist. Oft wissen wir nicht einmal, warum dieses Gefühl sich einstellt, viele schwören aber auf seine Richtigkeit.

Anders ist es bei deinem Herzen. Eine Entscheidung, die du über dein Herz triffst, ist nicht immer die Richtige und kann im Nachgang eine schmerzhafte Erfahrung mit sich bringen, während das Bauchgefühl meist richtig liegt. Gerne sagen wir in diesem Zusammenhang auch: “Hätte ich doch mal!”

Aber warum sollst du dann aufs Herz hören, wenn es dir nicht immer das Richtige sagt? Na ja, das ist ganz einfach. Unser Herz ist das Zentrum unserer Seele, zumindest meiner Ansicht nach. Also tut es dir, in dem Moment, in dem du dich entscheidest, gut, wie du dich entscheidest. Sollte dein Bauch absolut anderer Meinung sein, kannst du es vielleicht noch einmal überdenken, aber meist ist der Bauch sehr still, während das Herz schreit.

Unser Herz zeigt uns unsere Bedürfnisse auf. Du hast das Bedürfnis nach Nähe, da ist eine Person, die dir das Bedürfnis erfüllt, dann höre auf dein Herz und geh zu ihr.

Das Herz kann uns auch vor negativen Dingen warnen. Ich glaube, manchmal überdeckt die Gewohnheit und Angst das, was unser Herz uns wirklich sagt.

Mein Herz zum Beispiel sehnte sich nach Kuscheln, Streicheln und Liebkosungen und dennoch blieb ich dem Panther treu. Ja, ich hatte am Ende auch das Gefühl, dass mein Herz zerbrach, doch es heilte nach und nach wieder und das vergleichsweise echt schnell. Wenn es ein Ende nicht vorhergesehen hätte, wäre der Verarbeitungsprozess sicherlich nicht so leicht gewesen.

Ich muss gestehen, dass ich bei der vorübergehenden Suche nach neuen Kontakten, wo nicht geplant war, die Liebe meines Lebens zu finden, auch immer auf mein Herz hörte. Wer sagte meinem Herz zu, welche Worte fühlten sich für mein Herz richtig an und welche falsch? Anfangs wollte es keine Bindung, reine Kommunikation. Jeder Mann, der versuchte, über die Kommunikation hinauszugehen, wurde abgeblockt. Und dann kam der Drache und das Bedürfnis, das mein Herz mir äußerte, veränderte sich schlagartig. Plötzlich konnte es mit dem Sehen nicht schnell genug gehen und es waren so viele mehr Wünsche offen.

Auch wenn es nicht die Liebe deines Lebens ist, kann dein Herz dich in ein Abenteuer stürzen, was am Ende des Tages ebenfalls ein wunderbarer Zeitvertreib ist. Denn, wenn du Abenteuer erlebst, kannst du am Ende stolz darauf zurückblicken. Außerdem wirst du dich dabei weiterentwickeln.

Je mehr du auf dein Herz hörst, desto feinfühliger wirst du. Stark empathische Menschen hören viel auf ihr Herz. Es weist uns den Weg, sagt uns, wo wir das nächste Abenteuer, aber auch den nächsten Ruheort finden. Gepaart mit dem Bauchgefühl hilft es zu einer intensiven mentalen Stärke und hilft uns, stabiler durchs Leben zu gehen.

Was für ein Typ Mensch bist du? Ein Herzmensch? Ein Bauchmensch? Oder doch ein Kopfmensch? Alles hat seine Vor- und Nachteile. Mich würden deine Meinung und dein Wissen dazu interessieren. Schreibe uns gerne in die Kommentare, auf Facebook, Instagram oder unter sorgen@kbookshelf.de

Kya

Du kannst uns gerne auf unserer Steady Seite unterstützen, damit wir effektiver arbeiten können und uns durch Kurse, bessere Schreibprogramme und vielleicht irgendwann auch mehr Zeit, verbessern können. Zum einen erhältst du dort Einblicke in unsere Bücher, kannst uns mit Tipps, Ideen und Anregungen unterstützen, Testleser werden und erhältst je nach Paket auch ein kostenloses E-Book unserer veröffentlichen Bücher.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
23.03.2022 Aufs Herz hören

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.