Die Angst ist ein allgegenwärtiger Begleiter eines jeden Menschen. Vielleicht fragst du dich wie viele andere auch, was du mit der Angst machen sollst und warum es sie überhaupt gibt.
Ohne die Angst wären wir heute nicht dort, wo wir sind, denn die Rasse „Mensch“ würde dann nicht existieren. Unsere Vorfahren brauchten die Angst, um in der Herde zu bleiben und eine Gefahr rechtzeitig zu erkennen.
Leider prägen wir uns aufgrund unseres Stresspegels und der Gesellschaft selbst in den unterschiedlichen und abstrusen Ängsten.
Doch am schlimmsten ist die Angst vor der Angst. Ich bin eine Person, die unheimliche Angst vor der Angst hat, denn ich weiß, was sie in mir auslösen kann. Panikattacken und Heulkrämpfe. Daher versuche ich, möglichst keine Situationen zu beschwören, in denen die Angst zum Vorschein kommen kann.
Mittlerweile hat sich meine Einstellung in diesem Bezug etwas verbessert, denn ich beginne, mich meinen Ängsten zu stellen. Es wird immer eine Grundangst in uns herrschen, doch ich will ihnen zeigen, wann sie in Ordnung sind und wann nicht, sodass meine Angst vor der Angst abnimmt.
Meine irrationalste Angst ist vermutlich die, vor vielen Krabbeltieren und fliegenden Tieren wie Lebensmittelmotten. Ich weiß selbst nicht, wann ich begann, diese Angst zu entwickeln. Eines Tages war sie einfach da. Wobei ich glaube, dass sie sich aus einem Ekel heraus entwickelte. Dadurch das meine letzte Wohnung im Erdgeschoss und umgeben von Bäumen war und ich Hasen besitze, war es fast alltäglich, dass wir Fliegen oder andere Krabbeltiere im Haus hatten.
Zum Glück komme ich mit Spinnen klar, daher akzeptierte ich diese, da sie meine Feinde fraßen. Mit der Zeit begann ich, zu versuchen, ruhig zu bleiben, mir die positiven Dinge der Tiere anzuschauen, mir einzureden, dass sie süß sind. Die Angst ist immer noch da, doch ich renne nicht mehr panisch weg, wenn ein Käfer vor mir herkrabbelt. Auch die Schockstarre geht nach und nach zurück.
So ähnlich will ich es mit meinen anderen Ängsten auch handhaben, sodass sie akzeptabler werden.
Was sind deine größten Ängste?
Kya

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
01.05.2021 Ängste

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.