Hallo ihr Lieben,
heute schreibe ich Kim mal wieder einen kleinen Beitrag, der mir auf der Seele liegt. Wie ihr vielleicht wisst, habe ich eine Muskelerkrankung, aufgrund dessen eine schiefe Wirbelsäule und bin sehr dünn. Man sieht quasi, dass ich eine Behinderung habe. Es gibt aber auch Krankheiten wie zum Beispiel Depressionen, die nicht offensichtlich sind und darüber möchte ich heute diesen Beitrag schreiben und an all jenen widmen, denen es nicht gut geht. Zuerst ihr seid nicht allein! Und das meine ich, wie ich es schreibe. Viele Menschen, die unter Depressionen leiden, fühlen sich alleine und denken, sie fallen allen zur Last, aber dem ist nicht so. Jeder Mensch trägt einen Rucksack mit Problemen oder Krankheiten auf dem Rücken. Bei einem ist der Rucksack schwerer, beim anderen leichter. Eure Eltern, Partner oder Freunde haben ebenfalls einen und reagieren sie mal blöd, bezieht es nicht gleich auf euch. Vielleicht geht’s Ihnen gerade auch nicht gut, sie wollen es aber nicht zeigen. Bedenkt das bitte immer.
Ich habe im Laufe meines Lebens schon einige Menschen kennengelernt und muss leider oder zum Glück sagen, dass die meisten davon an Depression leiden, vor allem die, die mir am nächsten stehen. Früher habe ich über so etwas weniger nachgedacht. Ich habe schnell festgestellt, dass ich solche Menschen anziehe, und bin froh darüber. Richtig gelesen. Ich bin glücklich darüber, denn die Menschen fühlen sich in meiner Nähe wohl und akzeptiert wie sie sind. Ich höre zu, ohne zu verurteilen, und kann oft nachempfinden, wie es ihnen geht. Manche fühlen sich verloren und suchen ihren Platz in der Welt. Andere haben das Vertrauen in die Menschheit verloren. Ein paar sind krank oder haben Schmerzen und wieder andere ziehen Scheiße einfach nur magisch an.
Das Tückische daran ist, dass sie niemand zur Last fallen wollen und somit nach außen lächeln, aber innerlich weinen und schreien sie. Sie wünschen sich, dass alles aufhört oder einfach nur so akzeptiert zu werden wie sie sind.
Es geht eine Zeit gut und sie glauben, dass es jetzt geht, aber ein falsches Wort oder falsche Handlung und der Kopf legt einen Schalter um, der einen umhaut. Ich kann da leider auch ein Lied von singen.
Aber eins kann ich euch sagen:
Ihr seid nicht allein!
Ich muss dazu sagen, dass ich es teilweise auch erschreckend finde, wie viele Menschen mittlerweile unter Depression leiden. Doch tut man sich zusammen, ist man nicht mehr alleine und stärker. Wie gesagt jeder hat sein Päckchen zu tragen und trägt man das Päckchen gemeinsam, wird man stärker.
Kyara und ich haben uns zusammengetan und schreiben der anderen sofort, wenn wir merken, wenn das Schwarz der Depression uns wieder umhüllen möchte und wir bauen uns gegenseitig wieder auf.
Fühlst du dich innerlich leer, fehl am Platz, dann gib nicht dir die Schuld. Vertrau dich jemandem an, so wie Kyara und ich. Gerne auch uns unter sorgen@kbookshelf.de wir hören immer zu und versuchen, zu helfen.

Eure Kim

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
05.06.2021 Depression

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.